Klare Mehrheit für Siegmund Ehrmann

Siegmund Ehrmann wird auch in der kommenden Wahlperiode den Wahlkreis 115 Krefeld, Moers, Neukirchen-Vluyn im Bundestag in Berlin vertreten. Mit 50,75 Prozent der Erststimmen gewann der Sozialdemokrat souverän gegen die CDU-Kandidatin Karin Meincke, die nur auf 36,44 Prozent der Stimmen kam.

In einer ersten Stellungnahme gegenüber der Presse zeigte sich Siegmund Ehrmann „froh und glücklich“, den Wahlkreis wie schon 2002 mit klarer Mehrheit gewonnen zu haben. Sein Dank galt den Genossinnen und Genossen in Krefeld, Moers und Neukirchen-Vluyn, die ihn mit ihrem engagierten ehrenamtlichen Einsatz im Wahlkampf unterstützt haben. Namentlich nannte er seinen Wahlkampfleiter Hartmut Hohmann und dessen Stellvertreter Axel Sandhofen, die den Wahlkampf hervorragend organisiert haben.

Bundesweit, so Siegmund Ehrmann weiter, habe die SPD ein ordentliches Ergebnis erreicht. Überrascht zeigte sich Ehrmann vom schwachen Abschneiden der CDU. Nach dem die Umfragen der Union zuletzt mehr als 40 Prozent der Stimmen vorausgesagt hatten, sei dies nun kein Ergebnis, aus dem sich ableiten lässt, dass die Bundesbürger eine Kanzlerin Merkel wollen.

Für eine Regierungsbildung sieht Siegmund Ehrmann nun neben einer großen Koalition, die er nicht befürworte, die Option einer Ampel aus SPD, FDP und Bündnis 90/Die Grünen. Am Mittwoch um 11 Uhr wird sich die neue SPD-Fraktion konstituieren.