Modernes Wohnen – Energieeffizienz durch Gebäudesanierung

Auf Einladung der SPD-Bundestagsfraktion werden am 16. November um 18.30 Uhr in den Räumlichkeiten der Sozietät am Kastell 1 (über dem Irish Pub „The Fiddlers“) Vertreter des Handwerks, der Wohnungsbaugesellschaften, der Kreditanstalt für Wiederaufbau und der SPD-Bundestagsfraktion die neuen Möglichkeiten der energetischen Gebäudesanierung erläutern und mit Gästen diskutieren.
In Immobilien steckt ein großes Potenzial zur Energieeinsparung. So können durch neue Fenster, Dämmung und Heizungsanlagen große Spareffekte erzielt werden. Das kommt gerade Wohnungs- und Hauseigentümern aber auch Mietern zu Gute, die von den geringeren Energiepreisen profitieren. Die Schadstoffbelastung der Umwelt wird reduziert – ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz. Deshalb fördert die Bundesregierung energetische Sanierung von Gebäuden mit jährlich 1,4 Milliarden Euro. Schwerpunkt ist die Erhaltung und Modernisierung des Wohnungsbestandes.
Über das neu gestaltete und ausgebaute CO2-Gebäudesanierungsprogramm können Haus- und Wohnungseigentümer zinsgünstige Kredite, Tilgungszuschüsse oder direkte Zuschüsse erhalten. Die finanziellen Mittel kurbeln auch die Wohnungswirtschaft an. Jede in den Gebäudebestand investierte Milliarde Euro sichert oder schafft rund 25.000 Arbeitsplätze im Bauhandwerk und Baugewerbe.
Neben der finanziellen Förderung wird es künftig auch Energieausweise für den Gebäudebestand geben. Käufer und Mieter können sich dann über die energetische Qualität einer Wohnung oder eines Hauses auf einfache Weise informieren.
Das Eingangsreferat hält der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion Ulrich Kelber. Im Anschluss werden die SPD-Bundestagsabgeordneten Siegmund Ehrmann (Moers) und Bernd Scheelen (Krefeld) mit Experten aus der Region über die Chancen der lokalen Umsetzung diskutieren. An der Podiumsrunde nehmen teil: Dr. Volker Becker (stellvertretender Leiter des Zentrums für Umwelt und Energie der Handwerkskammer Düsseldorf), Gabi Deblon (KfW Förderbank), Heinz-A. Janßen (Geschäftsführer Wohnungsbau Stadt Moers GmbH) und Volker Marschmann (Geschäftsführer der Marschmann GmbH und Mitglied der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Moers).
Bei Interesse wird um Anmeldung im Wahlkreisbüro von Siegmund Ehrmann (Telefon 02841/9980599 / E-Mail siegmund.ehrmann@nullwk.bundestag.de) gebeten.