Utforter sammelten Unterschriften für Supermarkt

Moers. Kurz nachdem bekannt geworden ist, dass der Edeka-Markt in Utfort schließt, regte sich schnell der Widerstand bei den Utforterinnen und Utfortern. Volker Marschmann, Mitglied im Rat der Stadt Moers, initiierte eine Unterschriftenaktion. Exakt 1.231 Unterschriften sind dabei zusammengekommen. „Viele Utforter haben sich spontan angeschlossen und haben selbst mitgesammelt“, sagte Marschmann bei der Übergabe der Listen an Bürgermeister Norbert Ballhaus. Gemeinsam händigten sie am Mittwoch, 31. Oktober die Unterschriften dem Edeka-Vorstand aus.

Auswirkungen auf Nachbargeschäfte befürchtet

„Natürlich haben wir nicht viel Einfluss auf diese Entwicklung. Aber man muss zumindest dagegen aufbe-gehren“, räumte Marschmann ein. Die Utforter wollten mit der Aktion sagen, „dass sie nicht einverstanden sind.“ Am 31. Oktober war der letzte offizielle Verkaufstag des Supermarktes. Nun befürchten die Bewoh-nerinnen und Bewohner, dass sich die Schließung auch auf die benachbarten Geschäfte und Praxen aus-wirkt. Darunter befinden sich beispielsweise ein Blumenladen, eine Sonnenbank, ein Friseur, ein Zahn-techniker und eine Geschäftsstelle der Sparkasse am Niederrhein.