Hannelore Kraft kommt am 1. April nach Moers

Moers. Hannelore Kraft, Vorsitzende der NRWSPD und der SPD-Landtagsfraktion spricht am 1. April um 18 Uhr im Eurotec in Moers über Strukturpolitik in Nordrhein-Westfalen. Unter dem Titel "Wirtschaft und Arbeit – Strukturwandel in der Region NiederRhein" laden die SPD-Fraktionen der Städte Moers, Kamp-Lintfort, Neukirchen-Vluyn und Kamp-Lintfort, die in den vergangenen Jahren ihre Zusammenarbeit intensiviert haben, zu dieser ersten gemeinsamen Veranstaltung ein.
Der Strukturwandel wird seit Jahren aktiv gestaltet. Die vier Städte haben eine gemeinsame Wirtschaftsförderung und entwickeln gemeinsam das Gewerbegebiet Genend. Nach der Insolvenz von BenQ und dem drohenden Aus für das Bergwerk West stehen wir vor neuen Herausforderungen, um Arbeitsplätze für die Region zu sichern. Wie können wir die Grundlagen für eine wirtschaftliche Dynamik positiv beeinflussen? Mit Wirtschaftsvertretern, Gewerkschaften und Fachleuten stellen die vier SPD-Fraktionen ein Forum zur Verfügung, um gemeinsam über die richtige Strategie zu reden.
Dr. Jens Stuhldreier, Leiter der Regionalagentur NiederRhein, wird die Kompetenzfelder der Region Wirtschaftsförderung, Wissenstransfer, Netzwerke und Cluster vorstellen. In einer anschließenden Talkrunde werden Hannelore Kraft, Dr. Stefan Dietzfelbinger (IHK) und Michael Rittberger (DGB) über Kompetenzfeldentwicklung und die Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt diskutieren. Moderieren wird der stellvertretenden NRZ-Chefredakteur Manfred Lachniet.
Wer an der Veranstaltung teilnehmen möchte, wird um Rückmeldung per E-Mail (spd-fraktion@nullmoers.de) oder per Telefon (0173/5456455, Mark Rosendahl) gebeten.