SPD Moers begrüßt Mindestlohneinigung

Mindestlöhnen auf rund 3,6 Millionen verdoppeln werde, da nach Baugewerbe, Gebäudereiniger und Briefdienstleister weitere acht Branchen den Antrag auf Aufnahme in das so genannte Entsendegesetz gestellt haben.
Grundlage der aktuellen Beschlüsse für die Einführung von Branchen-Mindestlöhnen ist die Einigung der Regierungskoalition vom 18. Juni vergangenen Jahres. Yetim hofft nun, „dass die CDU/CSU in den kommenden parlamentarischen Beratungen nicht weiter auf Zeit spielt und sich zum Handlanger der Arbeitgeber macht um die Beschlüsse zu verwässeren“. Das Ziel, mehr Menschen als bisher vor Dumping-Löhnen zu schützen, bezeichnet Yetim als „wichtigen Schritt für mehr soziale Gerechtigkeit“.
Wer acht Stunden am Tag arbeite, müsse von diesem Lohn auch sich und seine Familie ernähren können“ so der Moerser SPD-Vorsitzende.
, Mindestlöhnen auf rund 3,6 Millionen verdoppeln werde, da nach Baugewerbe, Gebäudereiniger und Briefdienstleister weitere acht Branchen den Antrag auf Aufnahme in das so genannte Entsendegesetz gestellt haben.<br>Grundlage der aktuellen Beschlüsse für die Einführung von Branchen-Mindestlöhnen ist die Einigung der Regierungskoalition vom 18. Juni vergangenen Jahres. Yetim hofft nun, „dass die CDU/CSU in den kommenden parlamentarischen Beratungen nicht weiter auf Zeit spielt und sich zum Handlanger der Arbeitgeber macht um die Beschlüsse zu verwässeren“. Das Ziel, mehr Menschen als bisher vor Dumping-Löhnen zu schützen, bezeichnet Yetim als „wichtigen Schritt für mehr soziale Gerechtigkeit“.<br>Wer acht Stunden am Tag arbeite, müsse von diesem Lohn auch sich und seine Familie ernähren können“ so der Moerser SPD-Vorsitzende.<br>