Karl-Heinz Reimann ist Vorsitzender des neuen Verwaltungsrates

Karl-Heinz Reimann
SPD-Fraktionsvorsitzender Karl-Heinz Reimann ist neuer Verwaltungsratsvorsitzender der Sparkasse am Niederrhein.

Moers. Neuer Vorsitzender des Verwaltungsrates der Sparkasse am Niederrhein ist Karl-Heinz Reimann. Die Mitglieder des Sparkassen-Zweckverbandes der Städte Moers, Neukirchen-Vluyn und Rheinberg sowie des Kreises Wesel wählten den SPD-Fraktionsvorsitzenden des Moerser Stadtrates mehrheitlich. Zu seinem ersten Vertreter bestimmten die Mitglieder der vier Trägerkommunen das Kreistagsmitglied Hellmut Fischer (SPD). Zweiter Stellvertreter ist der Moerser Stadtrat Otto Laakmann (FDP). Die erste Sitzung des neuen Verwaltungsrates, der sich von aktuell 24 auf 15 Mitglieder verkleinert, ist am 18. Dezember. Dr. Hans-Georg Schmitz (CDU), der bisherige Vorsitzende des Verwaltungsrates, scheidet aus dem Gremium aus.

„Moers und der Kreis sind mit je drei Mitgliedern des Rates vertreten, Neukirchen-Vluyn und Rheinberg mit je zwei“, sagt Karl-Heinz Reimann zur Beteiligung der vier Trägerkommunen am obersten Aufsichtsgremium der Sparkasse. Dazu kommen fünf Mitbestimmungsvertreter, die von den rund 800 Beschäftigten der Sparkasse vorgeschlagen worden sind. Zusätzlich zu den 15 stimmberechtigten Mitgliedern setzt sich der Verwaltungsrat aus dem Landrat, den Bürgermeistern und dem Vorstand zusammen.

Der Verwaltungsrat bestimmt laut Sparkassengesetz die Richtlinien der Geschäftspolitik und überwacht die Geschäftsführung. Er bestellt den Vorstand, entscheidet beispielsweise über die Verwendung des Jahresüberschusses und über den Erwerb und Verkauf von Grundstücken und Immobilien sowie die Eröffnung oder Schließung von Geschäftsstellen. Karl-Heinz Reimann: „Wir werden vorrangig dafür Sorge tragen, dass unsere Sparkasse gestärkt in die Zukunft gehen kann, um ihren öffentlichen Auftrag in unserer heimischen Region nachhaltig wahrnehmen zu können.“