Manuela Schwesig und Ibrahim Yetim bei Opstapje in Repelen

Die Familien- und Sozialministerin in Mecklenburg-Vorpommern Manuela Schwesig besuchte zusammen mit Ibrahim Yetim auf Einladung von Ursula Elsenbruch die Opstapje-Gruppe in im ev. Familienzentrum in Moers-Repelen. Für beide ist die frühkindliche Förderung und Bildung ein überaus wichtiges Thema, daher nahmen sie am Gruppentreffen teil, um sich hautnah über die Arbeitsweise des Projektes zu informieren. Nach dem Gruppentreffen berichteten Klaus Biedermann, Ursula Wolf und Henrike Elsweiler vom Neukirchener Erziehungsverein über das Projekt und stellten unter anderem das Spielmaterial, mit dem jeweils eineinhalb Jahre vor dem Eintritt in den Kindergarten intensiv gearbeitet wird, vor.