Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

Patientenverfügung:
Es gibt Vordrucke für Patientenverfügung.
Die Verfügung sollte jedoch detaillierter sein (Erklärung über die Umstände, die zur Erteilung führte;
gewünschte und nicht gewünschte Maßnahmen).
Patientenverfügung gilt bis zum Tod. Vollmacht lässt sich zurücknehmen(wenn bei einem Anwalt oder Notar hinterlegt, muss diese zurück gefordert werden), ansonsten kann sie jederzeit zurückgenommen werden. Entlastet die Angehörigen.
Rechtsgrundlage für Ehepartner und Kinder Ehepartner haben keine Handhabe, denn Personen haften für sich selbst. Kontrollvollmacht muss häufig bei der Bank separat beantragt werden. Angehörige (auch Geschwister) sind nach dem Bestattungsgesetz NRW zur Bestattung verpflichtet.
Ist kein Bevollmächtigter zu erreichen, wird die Erstversorgung normal durchgeführt. Nach Bekanntwerden
einer Patientenverfügung wird diese in jedem Fall respektiert. Wichtig: Hinweis auf Patientenverfügung im Portomonnaie tragen (Karte vorhanden).

Es wurden viele Fragen gestellt, die die Referentin Frau Gisela Schneider Rötters beantworten musste.
Eine Interessante und sehr informative Veranstaltung so die Vorsitzende Ilse Niephaus.