„Ein denkwürdiger Tag in der Geschichte des Landtags“

Doch CDU und FDP wehrten sich vehement gegen den in der Geschäftsordnungfestgelegten Beschluss des Präsidenten – und verließen unter wüsten Beschimpfungen den Saal.

„Das war schon eine peinliche Geschichte, wie die CDU gemeinsam mit der FDP den eigenen Landtagspräsidenten demontiert hat. Das stieß wirklich schon an die Grenzen der
demokratischen Kultur“ so der sozialdemokratische Abgeordnete. Da CDU und FDP nicht mehr am Abstimmungsverfahren teilgenommen hatten, gewann
schließlich die rot-grüne Koalition die Abstimmung.

„Für mich eindrucksvoll war es aber, an diesem traditionellen Auszählungsverfahren
teilzunehmen und dann auch noch den Sieg bei der Abstimmung feiern zu können“ freut sich Ibrahim Yetim. „Dieser Tag wird mir noch lange in Erinnerung bleiben!“