SPD-Fraktion: Parkplatzangebot ist am Bedarf ausgerichtet

Mark Rosendahl
Mark Rosendahl: "Selbst zu Hauptverkehrszeiten kann der Parkraumbedarf gedeckt werden."

Moers. „Die Einkaufsstadt Moers braucht ein dem Bedarf angemessenes Parkplatzangebot. Das ist für SPD-Fraktion eine Selbstverständlichkeit und deshalb auch Leitlinie unserer Politik.“ Mit dieser Klarstellung reagiert SPD-Fraktionschef Karl-Heinz Reimann auf Vorwürfe, die SPD würde die Schaffung ausreichender Parkplätze blockieren. Der planungspolitische Sprecher der SPD-Fraktion Mark Rosendahl ergänzt: „Untersuchungen der Stadtverwaltung belegen klar, dass wir in Moers im Innenstadtbereich ein ausreichendes Parkraumangebot vorhalten. Selbst zu Hauptverkehrszeiten kann der Bedarf gedeckt werden. Nachzulesen ist dies beispielsweise noch in einer Verwaltungsvorlage für die jüngste Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung.“
Auch der SPD-Fraktion ist bewusst, dass es bei Sperrung großer Parkplätze, zum Beispiel während der Kirmes oder bei Zusammentreffen von Weihnachtsmarkt und Wochenmarkt, zu Engpässen kommt. Das Parkraumangebot könne aber nicht auf den Bedarf zu bestimmten Spitzenstunden an einzelnen Tagen des Jahres abgestimmt werden. Selbst bei Einkaufszentren auf der grünen Wiese breche der Verkehr an Spitzentagen regelmäßig zusammen.
Mark Rosendahl erläutert weiter, dass die SPD-Fraktion bei den Beratungen über die weitere Entwicklung in der Innenstadt immer auch das Thema Parken mit bedenkt. Sollten Vorhaben wie beispielsweise die Umgestaltung des Kastellplatzes zu einem autofreien Bereich umgesetzt werden, so ist für die SPD-Fraktion eine zwingende Voraussetzung, dass ein bedarfsgerechtes Angebot von Parkplätzen weiterhin zur Verfügung steht.