Gründung der Arbeitsgemeinschaft 60plus

von links: Schriftführer Thomas Schmidt - 1. Vorsitzender Dieter Schönborn - 2. Vorsitzender Karl Schade
von Links: Schriftführer Thomas Schmidt – 1. Vorsitzender Dieter Schönborn – 2. Vorsitzender Karl Schade

Im Mittelpunkt der anfänglichen Arbeit soll aber ein „sich Kümmern“ um die Bedürfnisse der älteren, oft vereinsamten Mitbürger stehen. Wir werden versuchen das soziale Umfeld erträglicher zu gestalten. Vor allem für den Teil der Bevölkerung, der von der Gefahr der Vereinsamung betroffen ist.

Dazu sollen Treffen organisiert werden, die wieder mehr das Gemeinschaftsgefühl pflegen.

Gemeinsame Unternehmungen und Veranstaltungen stehen dabei im Vordergrund.