„Brandmelder retten Leben!“

Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Moers im Düsseldorfer Landtag.

26 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Moers hatte der stellvertretende Innenpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Ibrahim Yetim, in den Landtag eingeladen.
Den Feuerwehrleuten, alle herausgeputzt in ihrer Ausgehuniform, wurde ein interessantes Programm geboten – so konnten die Brandretter an einer richtigen Plenarsitzung teilnehmen und anschließend mit ihrem Abgeordneten Ibrahim Yetim diskutieren. Der hatte auch noch den Feuerwehrfachmann der SPD-Landtagsfraktion, Thomas Stotko, eingeladen.

In der Diskussionsrunde waren die Erhöhung der Altersversorgung der Abgeordneten genauso ein Thema wie die Stärkung und Unterstützung des Ehrenamtes des freiwilligen Feuerwehrmannes.
Nachdem Ibrahim Yetim und Thomas Stotko die Irrationen um die vermeintliche Diätenerhöhung, die in Wirklichkeit nur eine Anpassung der Altersversorgungsabgaben ist, aufgeklärt hatten, berichtete Feuerwehrfachmann Thomas Stotko über die unterschiedlichen Projekte der SPD-
Fraktion zur Unterstützung der Brandretter.
„Sie halten ihren Kopf für die Menschen hin. Sie rennen in Gebäude rein, wenn andere rausrennen. Das erkennen wir an und das schätzen wir!“ erklärte Ibrahim Yetim seinen Gästen.

Vor allem die Einladung zur Feuerwehrkonferenz aus ganz NRW am 31. Januar, die Ibrahim Yetim den Floriansjüngern gegenüber aussprechen konnte, zeigte das Engagement der Politiker in Sachen Brandschutz.

Zum Abschluss der Diskussionsrunde überreichte der Leiter der Feuerwehr Moers, Christoph Rudolph, Ibrahim Yetim einen Rauchmelder als Geschenk. „Ich halte Rauchmelder für sehr sinnvoll – und ich bin überzeugt, dass sie Leben retten“ so Ibrahim Yetim.

Beim gemeinsamen Kaffee und Kuchen klang der interessante Ausflug der Moerser Feuerwehr aus.