Ibrahim Yetim freut sich über Landesförderung eines Bürgerradweges in Moers

Ibrahim Yetim, MDL

Das Land Nordrhein-Westfalen fördert das Programm ‚Bürgerradwege‘ in diesem Jahr mit 1,3 Millionen Euro. Mit den Mitteln sollen elf neue Bürgerradwege mit einer Gesamtlänge von 10,4 Kilometern entstehen. In der Planung des Landes ist auch ein 800 Meter langer Radweg an der Neukirchener Straße in Moers-Kapellen enthalten.

„Beim Projekt ‚Bürgerradweg‘ werden Radwegebauprojekte gemeinschaftlich vom Landesbetrieb Straßenbau NRW, den beteiligten Kommunen, den Kreisen sowie der örtlichen Bürgerschaft realisiert. Durch die Hilfe der Bürger, z.B. durch die Bereitstellung von Grundstücken, Geldspenden oder aktive Mitarbeit beim Wegebau können mit verringerten Kosten viele neue Radwege entstehen. Natürlich garantiert der Landesbetrieb Straßenbau durch seine Projektleitung alle Sicherheitsstandards und die fachgerechte Ausführung“ erklärt der Landtagsabgeordnete Ibrahim Yetim.

In den vergangenen Jahren seien in NRW so bereits über 250 Kilometer dieser Bürgerradwege entstanden – das Radwegenetz sei dadurch noch weiter ausgebaut worden.

„Es freut mich, dass das Land NRW nun der Stadt Moers und den Moerser Bürgerinnen und Bürgern das Angebot der finanziellen Unterstützung für einen Bürgerradweg in Kapellen macht. Jetzt gilt es, genügend engagierte Bürgerinnen und Bürger in Moers zu finden, die das Projekt aktiv unterstützen. Das Projekt ist ein gutes Beispiel dafür, was durch direkte Zusammenarbeit zwischen Land und Bürgern geleistet werden kann“ so Yetim.